Archiv des Jahres 2007

Kurztrip nach Antwerpen / Belgien

Montag, April 16th, 2007

Hallo.

Für die Zeit nach “Around the globe” habe ich mir vorgenommen, hier in loser Folge je nach dem Erlebten einen kurzen Reisebericht zu schreiben.

Für’s Erste war ich am Wochenende 14.-16. April 2007 zu einem Kurztrip in Antwerpen, Belgien. Antwerpen war mit der “Rickmers Hamburg” der erste angelaufene Hafen. Da ich die Stadt in den 3 Tagen angenehm empfand, beschloss ich bereits im November 2006 hier nochmals mit dem Auto hin zu fahren. Von meinem Wohnort sind das nur ca. 180 km. Und da auch das Wetter vorzüglich mitspielte, war das ein schönes Wochenende.

Stadhuis in AntwerpenDie Stadt ist einfach angenehm. Viele Strassencafes, nette Kneipen, gute Restaurants, internationales Publikum, Shopping zu akzeptablen Preisen, viele Schiffe und überall Schelde-Wasser.

Bis zum nächsten Mal eine gute, relaxte Zeit und viel Sonnenschein wünscht Euch

Klaus

P.S. Mit den Bildern und Texten bei “Around the globe” bin ich noch im Zweikampf. Es dauert einfach seine Zeit. Wenn endgültig fertig, sage ich BESCHEID.

FINISH THE STORY

Sonntag, März 25th, 2007

Liebster Leser.

Es ist sehr schade, the time is over.

Und mit den Originalworten unseres Captains bzw. Master hört sich das so an: “FINISH THE STORY“. Damit hat er Recht, das kann ja nicht immer so weiter gehen.

Der Wallmann-Kai zum Greifen nahe.Die gute Lady “Rickmers Hamburg” hat den Hafen Hamburg am 25. März 2007, 19:14 Uhr sicher erreicht und liegt fest vertäut am Wallmann-Kai.

Für mich war das schon herzergreifend. Hinter mir, eine unvergessliche Zeit mit allen Höhen und Tiefen der Seemannschaft. Und das für knapp vier und einhalb Monate.

Die Bilder sind alle eingespielt, werden jedoch noch laufend bearbeitet. (Text und Map und Reihenfolge) ***

Weiterer Text folgt. Es ist einfach viel, oder zuviel.

Ein grosses AHOI und MOIN, MOIN von Klaus.

Klaus bald wieder im Haus! (Und das wackelt heute.) ***

Klaus wieder im Haus. Der Seemannsgang ist auch fast *** weg. Schade.

*** Dies wurde in der Zwischenzeit überarbeitet!

Tagebuch und so

Montag, März 5th, 2007

Liebe Mitverfolger.

Im Moment versuche ich gerade wieder ein paar Beiträge für Euch abzuspeichern. Doch das dauert. Bitte seid mir nicht böse, wenn ich um Monate zurückliege. Aber schließlich habe ich Urlaub. Die meisten von Euch kennen mich ja, also das ich einen ganzen Tag in einer Bar verbringen muss, ist für mich ein Greuel. Hier in den US&A geht das Internet eigentlich überall, halt nur ungesichert. Aber was soll’s. Gern gehe ich auch in einer Großstadt spazieren, schau hier mal rum, da mal rum und meer. Da geht relaxen vor. Ausserdem bin ich der Chefeinkäufer für die Crew und das kostet viel Zeit.

Fest am Kai in San DiegoMir geht es immer noch unverändert sehr, sehr gut, Das Blöde ist, das alles in einem Monat in Hamburg vorbei sein soll. Soll ich vielleicht noch eine Runde drehen? Schön wäre das schon. Aber einmal around the globe ist für das Erste genug. Das wird eine Abschiedsszene in Hamburg geben.

Und dann will ich ja auch die Erkenntnisse aus dieser Reise auf meinem Catamaran mit einigen von Euch in die Tat umsetzen. Das werden andere Zeiten sein. Da freue ich mich schon drauf. Ich habe schliesslich gelernt, wie man eine Crew auf die Reihe bringen kann.

ETA Hamburg 26.03.2007 02:00 Uhr (Nicht fix, aber ungefähr. Was ist schon eine Stunde oder ein Tag im Leben. Nach dieser Runde wirklich nichts mehr.)

Auf jeden Fall werdet Ihr die Geschichte bis zum Ende (mit)erleben können. Halt nur etwas Zeitversetzt.

Liebe Gruesse von Klaus

z.Zt. around the globe

Neueste und lang ersehnte Meldung

Sonntag, Januar 21st, 2007

Hallo Ihr lieben Leser.

Sorry, ich muss mich erstmal bei Euch entschuldigen. Ihr habt solange von mir nichts gehört. Doch ich kann wirklich nichts dafür. Sorry.

Schluß mit Jammern und Geheule, freut Euch auf das Kommende:

Wie Ihr alle wißt, hat das neue Jahr schon lange begonnen. Wir schreiben inzwischen 2007, auch auf “unserem” Schiff. Doch es gibt dabei soviele Unwägbarkeiten, das einem Hören, Sehen und Schreiben vergeht. Mal ist die Zeit zu kurz, das andere Mal mache ich richtigen Urlaub ohne Internet. Dann wieder fährt das Schiff von einem Hafen zum anderen Hafen, was eigentlich so geplant ist. Ein anderes Mal liegen wir einfach mal so 5 Tage auf Reede, weil irgendwas gesperrt ist. Du hättest die schönste Zeit im Internet alles nachzuholen. Aber das geht nur im Traum, da ich leider keine Verbindung habe. Da muß ich mir für die nächste Reise was überlegen. Bei der nächsten Landverbindung war irgendwo ein Erdbeben und die Leitungen waren gekappt. Nach einer Stunde und 3 empfangenen Emails gibst Du ganz sicher auch auf.

Aber jetzt müßt Ihr mit dem Leben so wie es ist. Ich bemühe mich alles nachzuholen. Ehrlich. Und zwischendurch erzähle ich Euch schnell was ganz schönes.

ES GEHT MIR SAUGUT !!!

Und der ganzen Mannschaft auch. Und meine Mitreisenden sind auch handsam. Mit Couples kann ich reden und Herrn “P.” sage ich mal “Guten Morgen”. Das ist schon sehr viel an Gesprächsstoff. Aber das reicht mir dann auch.

Also macht Euch keine Gedanken. Unser Capitain ist wirklich Spitze. Der bringt uns überall durch und auch hin. Für die kleinen Verzögerungen in unserem Zeitplan kann der auch nichts. Und der Chefkoch is(s)t immer noch ganz Spitze.
Derzeitige ETA für Hamburg: 22-03-2007 Über die Uhrzeit will ich mich noch nicht auslassen. o.k.?

Skytower in vielen Farben Also die besten Grüße heute aus Shanghai. Das liegt in China und ist einfach “groß”-artig. Eine Flußfahrt habe ich schon gemacht, einige Einkäufe abgearbeitet und jetzt musste ich an Euch denken.

Alles Gute und die besten Wünsche von Klaus

P.S. Von hier aus geht es estimated morgen direkt nach Masan in Korea. Qingdao in China ist, soviel ich merke, gestrichen. Macht nichts. Von Korea wollen wir nach Japan. Dort stoppen wir in Nagasaki. Wenn alles so läuft wie geplant!?! Und dann gibt es eine lange Partystrecke nach San Diego in den US&A. Das heißt aber wieder eine Durststrecke für die Leser, da, siehe alles vorgenannte, keine Internetverbindung. Aber ich schreibe alles vor und hoffe dann einen Anschluß in den US&A zu finden. Die Bilder werde ich auch weiter einpflegen, eben so schnell wie es geht. Und immer dran denken, Bücher oder sonstiges von Amazon nur über mich, sonst habe ich nichts zum Leben. Danke.