Sailing Catch up – Newsletter 2012/4.4

Hallo liebe Neugierigen!

Jetzt kommt noch das Ende der Geschichte. Nachdem die Catch up für die Sommersaison 2012 gut vorbereitet wurde, konnte ich noch ein paar Tage bei Sonnenschein (tagsüber) und Vollmond (nachts) geniessen. Und das Alles mit Segeln am Tage und vor Anker in Buchten außerhalb Marmaris. Einfach relaxt. Sonst nichts. Naja, Segel setzen, Segeln, Segel bergen, Anlegen in Turunc, Einkaufen, Tee trinken, Ablegen, Ankern, Kochen, Essen und Trinken, Schwimmen, Ankerwache und Fotos, Fotos ….. Eine schöne Erfahrung!

Catamaran Catch up in Turunc

Dann noch ein paar Tage in Marmaris zusammen mit der “Offshore Sailing – Crew”, d.h. unter Freunden. Dank Peter und Birgit gab es an Ostern einen riesengroßen Osterbrunch. Es ist nicht so, das ich nicht informiert bin, das Wetter in Deutschland interessiert mich auch. Aber mir ist es lieber in der Sonne zu sitzen als die Ostereier im Schnee zu suchen. Und dann hatte ich noch ein Wiedersehen mit den Segelfreunden Karl Heinz und Jogi aus dem Jahre 2011. Auf Kastellorizon hatten wir eine schöne Zeit und da war es klar, dass wir uns wiedertreffen. Die Beiden haben die Segelyacht “Jonathan” und waren zur Saisonvorbereitung in Marmaris (jonathan-ontour).

Dann kam irgendwann der Abschied von Marmaris und ich fuhr mit dem Dolmus (Bus) über Fethiye, Kas, Demre nach Ücagiz (Kekova). Dort sind meine alten Freund Mehmet und Halil mit Familien. 4 Tage türkische Gastfreundschaft vom Feinsten! Danke! Teşekkür ederim!

Der Rest ist schnell erzählt: Flughafen Antalya – Flug mit SunExpress – Flughafen München und nach fast 3 Monaten zurück in Reisbach / Niederbayern / Deutschland. Danke an Gerald für’s Abholen.

Jetzt heisst es warten, lieber Leser. Der nächste Newsletter wird so im Herbst 2012 erscheinen. Aber bei allen wichtigen Dingen wird natürlich ein Sondernewsletter erscheinen.

Ich wünsche Euch ein schönes Frühjahr und einen großartigen, sonnigen Sommer 2012!

Liebe Seglergrüsse von Klaus (Captain von Catch up)

Comments are closed.