Auch im Sommer: Man(n) lernt nie aus.

Mittwoch, 1. August 2012

Hallo liebe Leser!

Heute habe ich mal einen Tipp! Vor kurzem habe ich an einem SIGMA Praxisworkshop teilgenommen. Und der war wirklich Spitze.

Der 2-tägige Einsteiger-Workshop DSLR Grundlagen richtet sich an Anfänger, Bedienungsanleitungsmuffel und Personen mit Spaß am Fotografieren. Ich zähle mich zur 2. und 3. Gruppe.

Die Teilnehmer lernen Grundsätzliches über die Fotografie und Spezielles über die Bedienung ihrer Kamera, Belichtungsmessung, Zusammenspiel von Verschlußzeit und Blende, Scharfeinstellung und Tiefenschärfe, Weißabgleich, gestalterischer Einsatz verschiedener Objektivbrennweiten, Perspektive im Bild, kompositorische Elemente und vieles mehr.

Das Ganze wird locker und verständlich vom Dozenten Harald Bauer an den Mann/Frau gebracht.

Informationen über den Einsteiger-Workshop und viele weitere gibt es hier:

Workshop-Übersicht: SIGMA Deutschland GmbH

Meine Kamera ist aktuell eine Nikon D5100 mit einem Objektiv AF-S DX Nikkor 18-55mm f/3.5-5.6G VR sowie einem Objektiv SIGMA 70-300mm F4-5.6 DG Macro und neu:  Objektiv SIGMA 10-20mm F4-5.6 EX DC / EX DCHSM. Außerdem benutze ich eine Rollei-X8-Sports für Unterwasser-Aufnahmen und ein Handy Samsung Galaxy Note für Schnappschüsse zwischendurch.

Die neuesten Fotos, auch vom Workshop, gibt es hier:

Foto-Allerlei im Sommer 2012

Geniesst den Sommer und schaut ab und zu mal rein! Im Herbst gibt es neue Nachrichten.

Herzliche Grüsse von Klaus

Mit Weitwinkel: Eingangsbereich Lufthansa Seeheim Mit Weitwinkel: Gelateria Italiano

Die Zeit ohne Catamaran Catch up

Donnerstag, 28. Juni 2012

Hallo Ihr liebenswerte Leser!

Da es im Moment keine Segelfotos mit Catch up gibt, will ich Euch etwas Anderes nicht vorenthalten.

Ich fotografiere gerne und es gibt neue Fotos, die Euch vielleicht gefallen. Die meisten Fotos sind aus Niederbayern, aber auch aus dem Bayrischen Wald und aus Oberbayern.

Meine Kamera ist jetzt eine Nikon D5100 mit einem Objektiv AF-S DX Nikkor 18-55mm f/3.5-5.6G VR sowie einem Objektiv Sigma 70-300mm F4-5.6 DG Macro. Außerdem benutze ich eine Rollei-X8-Sports für Unterwasser-Aufnahmen und ein Handy Samsung Galaxy Note für Schnappschüsse zwischendurch.

Wenn Ihr wollt, hier sind die Fotos:

Foto-Allerlei im Sommer 2012

Geniesst den Sommer und schaut ab und zu mal rein! Außerdem gibt es Freibäder, Seen, Biergärten, Eisdielen, Volksfeste und viel Natur! Nach der Sommerpause geht es hier weiter.

Herzliche Grüsse von Klaus

In Niederbayern - ganz früh am Morgen

Sailing Catch up – Newsletter 2012/4.4

Donnerstag, 19. April 2012

Hallo liebe Neugierigen!

Jetzt kommt noch das Ende der Geschichte. Nachdem die Catch up für die Sommersaison 2012 gut vorbereitet wurde, konnte ich noch ein paar Tage bei Sonnenschein (tagsüber) und Vollmond (nachts) geniessen. Und das Alles mit Segeln am Tage und vor Anker in Buchten außerhalb Marmaris. Einfach relaxt. Sonst nichts. Naja, Segel setzen, Segeln, Segel bergen, Anlegen in Turunc, Einkaufen, Tee trinken, Ablegen, Ankern, Kochen, Essen und Trinken, Schwimmen, Ankerwache und Fotos, Fotos ….. Eine schöne Erfahrung!

Catamaran Catch up in Turunc

Dann noch ein paar Tage in Marmaris zusammen mit der Offshore Sailing-Crew , d.h. unter Freunden. Dank Peter und Birgit gab es an Ostern einen riesengroßen Osterbrunch. Es ist nicht so, das ich nicht informiert bin, das Wetter in Deutschland interessiert mich auch. Aber mir ist es lieber in der Sonne zu sitzen als die Ostereier im Schnee zu suchen. Und dann hatte ich noch ein Wiedersehen mit den Segelfreunden Karl Heinz und Jogi aus dem Jahre 2011. Auf Kastellorizon hatten wir eine schöne Zeit und da war es klar, dass wir uns wiedertreffen. Die Beiden haben die Segelyacht “Jonathan” und waren zur Saisonvorbereitung in Marmaris (jonathan-ontour).

Dann kam irgendwann der Abschied von Marmaris und ich fuhr mit dem Dolmus (Bus) über Fethiye, Kas, Demre nach Ücagiz (Kekova). Dort sind meine alten Freund Mehmet und Halil mit Familien. 4 Tage türkische Gastfreundschaft vom Feinsten! Danke! Teşekkür ederim!

Der Rest ist schnell erzählt: Flughafen Antalya – Flug mit SunExpress – Flughafen München und nach fast 3 Monaten zurück in Reisbach / Niederbayern / Deutschland. Danke an Gerald für’s Abholen.

Jetzt heisst es warten, lieber Leser. Der nächste Newsletter wird so im Herbst 2012 erscheinen. Aber bei allen wichtigen Dingen wird natürlich ein Sondernewsletter erscheinen.

Ich wünsche Euch ein schönes Frühjahr und einen großartigen, sonnigen Sommer 2012!

Liebe Seglergrüsse von Klaus (Captain von Catch up)

Sailing Catch up – Newsletter 2012/4.3

Samstag, 24. März 2012

Hallo liebe Interessierten!

Ich hoffe, ich habe Euch nicht all zu sehr geschockt. Nie würde ich die Catch up zu einer Motoryacht machen. Sie ist und bleibt ein Catamaran zum Segeln. Die Motoren sind nur Hilfskräfte.

Und alles kam so. Eigentlich sollte das Tuch (Segel) gesetzt werden. Davor steht jedoch eine Kontrolle des Mastes an. Dabei hat Fahri einen Riss an der Saling festgestellt. Sollte das beim Segeln dann nicht mehr halten, kann es bis zum Mastverlust ausarten. Deshalb den Mast runter, die Naht neu verschweissen und den Mast bzw. das Rigg wieder drauf. Das hat sich für mich erst mal als “Viel” angehört. Ist es aber nicht. Dank der  Offshore Sailing-Crew wurde der Mast mit einem Kran morgens um 09:00 Uhr runter gehievt, in der Horizontallage repariert und um 16:00 Uhr stand er schon wieder an seinem alten Platz. Fertig!

Der Mast am alten Platz

Ich hatte noch nicht mal Zeit eine Runde mit meinem Motorcatamaran zu drehen. Das hätte bestimmt seltsam ausgesehen. Aber die Arbeit geht vor. Deshalb habe ich auf mein Vorhaben verzichtet. Jedoch konnte ich mir eine schöne Geschichte für Euch Leser ausdenken. Dabei hat mich Peter auf die Idee mit dem Biergarten gebracht. Das wäre bestimmt lustig geworden.

So jetzt ist erstmal Wochenende. Die Sonne scheint, der Wind weht, das Wasser ist blau. Was will man mehr? Und am Montag kommen hoffentlich die Segel drauf. Inshallah!

Ich wünsche allen Lesern ein grossartiges Wochenende und eine erfolgreiche Woche.

Die Fotos der Montage sind hier:

Die Catch up und ihr Mast

Herzliche Seglergrüsse von Klaus (Captain von Catch up) und Catch up (mit Rigg)

P.S. Die  Newsletter-Ausgabe 2012/4.2 war ein vorgezogener Aprilscherz.

Motorcatamaraning Catch up – Newsletter 2012/4.2

Freitag, 23. März 2012

Hallo liebe Interessierten!

Das war vielleicht ein Tag. Buuuuh! Aber manchmal sind Spontan-Entschlüsse auch nicht schlecht. Die Catch up ist jetzt eine Motoryacht, richtiger ein Motorcatamaran.

Ja! Ihr habt richtig gelesen: Motorcatamaran. Es wurde mir einfach zu teuer. Neue Segel, neue Leinen und, und ….. das kostet jedes Jahr viel Geld. Und dann werde ich auch älter. Da muss man schon überlegen, ob man das noch will: Segel rauf, Segel runter. Auf den Wind achten, wo kommt er her, wo geht er hin. In den Mast steigen, weil oben eine Glühbirne kaputt ist oder eine Leine klemmt.

Nein, all das brauche ich nicht mehr. Einfach morgens die Motoren an, Anker hoch und ab geht es. Von einer Bucht in die Nächste. Den Tag geniessen. Keine Sorge mehr, kommt Wind, wie stark, muss ich reffen. Alles vorbei.

Stolzer Besitzer einer Motoryacht

Und das Platzangebot. Riesig! Das Netz am Bug wird noch ersetzt durch eine Plattform. Dort kommen Bierbänke und ein Biertisch hin. Rundum kommen Pflanzgefässe mit Geranien. Wie in Peter’s Garten. Von ihm kam der Vorschlag.

Einfach eine schönere Stimmung. Ab und zu lade ich ein Blaskapelle ein, dann gibt es Frühschoppen mit Weissbier und was dazu gehört: Weisswurscht, Brezn und Händlmeyer-Senf.

Wenn genug Umsatz da ist, überlege ich noch, die Motoren aufzurüsten. Im Moment habe ich zwei Motoren à 30 PS, die werde ich auf 300 PS, natürlich jeder, hochpeppen.

Dann geht es mit Vollgas und 50 Knoten die türkische Küste entlang. Es gibt noch freie Plätze. Wer will, muss sich natürlich mit dem Buchen beeilen. Die Nachfrage ist riesengross. Also zögert nicht.

Die Fotos vom Umbau könnt Ihr hier anschauen, einfach klicken:

Motorcatamaran Catch up

Auf ein Wiedersehen mit Euch freut sich Klaus (Captain) des Motorcatamarans Catch up.